Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

ungewisse Zukunft

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Ungewisse Zukunft
Gedenkpolitik: Vertriebenenmahnmal vor der Umgestaltung
Ein Beitrag von Peter Möller

Es ist ein weiter Weg von der Ostsee nach Oberschleißheim nahe der bayerischen Landes-hauptstadt München. So taucht denn auch das letzte noch erhaltene Pionierlandungsboot vom Typ 41 etwas unver-mittelt vor den Besuchern des alten Flugplatzes in Ober-schleißheim auf.

1945 waren mit dem Boot Hunderte Flüchtlinge aus Ostpreußen vor der heranrückenden Roten Armee in Sicherheit gebracht worden. Heute steht es im Mittelpunkt der Gedenkstätte "Flucht und Vertreibung" der Ost- und Westpreußenstiftung. Zusammen mit einer Mauer, in die Glasbehälter mit sogenannter "Heimaterde" aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten eingelassen sind, bildet das Landungsboot einen der außergewöhnlichsten Erinnerungsorte in Deutschland, der dem Schicksal der Heimatvertrieben gewidmet ist.

Es ist allerdings ungewiß, wie lange sich dieses 1984 eingeweihte Mahnmal den wenigen Besuchern in seiner jetzigen Gestalt noch präsentieren wird. Nach dem Willen des zuständigen Kreistages des Landkreises München wird auf dem Gelände für 11,8 Millionen Euro ein internationales Jugendhaus errichtet (JF 14/07). Träger der Einrichtung soll der Kreisjugendring werden, der sich in der Denkmalfrage auf eine Zusammenarbeit mit der Ost- und Westpreußenstiftung geeinigt hat.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, das unbequeme Denkmal zu überarbeiten, um bei den Besuchern der Jugendbegegnungsstätte keine Irritationen auszulösen. So soll ein möglichst "neutraler Denkmalsbereich" geschaffen werden, der auf "belastete Begriffe und Gedenktafeln" verzichtet und damit etwa auch für Jugendliche aus Polen akzeptabel ist. Wieviel Platz dann noch für die Erinnerung an das schwere Schicksal der Flüchtlinge und Vertriebenen bleiben wird, ist ungewiß.

Quellen:
Bild: BdV-Broschüre "Mahn- und Gedenkstätten in Bayern", Seite 12;
Text: JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. www.jungefreiheit.de 16/07 13. April 2007

_____________________________________
weitere Informationen:
http://bdvbund.de/pdf-mahnmal/bayern-3.pdf;
http://bdvbund.de/infopool/inmemoriam.php3


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2007
 



zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht