Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Die 12 prußischen Stämme

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Prußenland 13. Jh.
alte Landschaften


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Die 12 prußischen Stämme

  • Schalauen, Schalwa, Skalwa, Skalawonien:

"die abseits Lebenden, die Abgesplitterten"; nördlichster Stamm, Memeldelta und die Region beidseits der Memel, Elchniederung, Ruß, Tilsit, Ragnit;

die Sprache ist ein Zwischendialekt zwischen Prußisch und Litauisch.

  • Nadrauen, Nadruva, Nadrawa:

"die Gutgläubigen, die Hoffnungsvollen"; das Gebiet zwischen den Flüssen Deime, Pregel, Memel mit den Städten Insterburg, Gumbinnen, Pillkallen/ Schlossberg, Szillen.

  • Samland, Samus, Sambia, Zemba:

"gute Erde"; Halbinsel an der Ostsee zwischen den Haffen

  • Natangen, Natanga:

"die Pflichttreuen"; das Gebiet südlich von Königsberg und Pregel mit der Stadt Pr. Eylau, umschlossen von Samland, Nadrauen, Barten, Pogesanien, Warmien/ Ermland.

  • Barten, Barta:

"die Streitbaren"; das Gebiet in der Mitte, umschlossen von Natangen, Nadrauen, Galindien, Pogesanien mit der Stadt Bartenstein.

  • Sudauen, Suduwa:

"die Gerechten und Richter"; östlichster Prußenstamm um die Städte Lyck und das heute litauische Suwalki bis weit hinein in das heutige Litauen. Die Sprache der Sudau-Jatwinger ist ein eigentümlicher prußischer Dialekt mit Ähnlichkeiten zum Litauischen.

  • Warmia, Warme, Ermland:

"rotes Land"; das Gebiet am Frischen Haff (Aismares) um die Stadt Braunsberg grenzt an Natangen, Pogesanien und Pomesanien.

  • Pogesanien, Pagude:

"die im Dickicht Lebenden"; das mit Strauchwerk bewachsene Land mit den Städten Heilsberg und Guttstadt, südlich des Ermlandes in Richtung Galiniden/ Masuren.

  • Pomesanien, Pamede:

"die in waldreicher Gegend Lebenden"; die Städte Marienburg, Christburg, Pr. Holland und Marienwerder gehören in diese westliche Provinz.

  • Kulmer Land:

die süd-westlichste Provinz mit den Städten Kulm (von prußisch chelmo = Sumpfpflanze "Kalmus"), Thorn, Graudenz.

  • Sassen, Sassna:

"die Wohlhabenden"; südliches Gebiet mit den Städten Tannenberg, Neidenburg und Soldau, zwischen Kulmerland und Galindien.

  • Galindien, Galinda:

"die Mächtigen, die Töter, die guten Krieger"; dieser südliche Stamm ist vermutlich mit den Goten gegangen, das leere Gebiet wurde von den südlicher wohnenden Masoviern/ Masuren besiedelt.

 

Die Herkunft der Prußen Die 12 prußischen Stämme Die Sprache der Prußen Die Lage der Bauern Der Kampf der Prußen gegen den Ordensstaat Die große Wildnis Das Leben in der Wildnis Landwirtschaft im Sumpf Kleidung der Prußen Die heidnische Religion Göttinnen und Götter Über die Bocksheiligung ... Geburt und Taufe Verlobung Hochzeit Beerdigung Ausgerottete Prußen? Die nördlichen Nachbarn der Prußen Die Kuren Die Kurische Sprache Bernstein Die Sage von Bruteno und Widewuto Prußen statt Pruzzen Preußisch Littauen Litauische Geschichtsklitterung


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,3 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 07. Juli 2018

zur Feed-Übersicht