Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Polen erpreßt ...

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

BdV-Pressemitteilung vom 17. Februar 2009:
Polen erpresst die Bundesregierung

Zu dem gestrigen Besuch des Beauftragten des polnischen Ministerpräsidenten für die Beziehungen zu Deutschland Wladyslaw Bartoszewski erklärt BdV-Generalsekretärin Michaela Hriberski:

Das Präsidium des Bundes der Vertriebenen hat Anfang 2009 einstimmig folgende Präsidiumsmitglieder für den Beirat der Bundesstiftung „Flucht, Vertreibung Versöhnung“ nominiert:

Erika Steinbach           Präsidentin
Christian Knauer          Vizepräsident
Albrecht Schläger        Vizepräsident

Als Stellvertreter wurden benannt:

Adolf Fetsch                Vizepräsident
Dr. Bernd Fabritius       Beisitzer
Oliver Dix                   Beisitzer

Bislang wurden die Nominierungen nicht öffentlich gemacht, um die Aufforderung der Bundesregierung dazu abzuwarten.

Nachdem aber offensichtlich ist, dass Polen die Bundesregierung mit Hinweis auf anstehende Gedenkfeiern erpresst, um eine bestimmte Benennung zu verhindern, macht das Präsidium bereits jetzt seinen Beschluss öffentlich.

Das Präsidium hält ein solches Vorgehen durch ein Nachbarland für unerträglich und im deutsch/polnischen Miteinander für verantwortungslos.

Die Bundesrepublik Deutschland begeht in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. Die deutschen Heimatvertriebenen waren und sind an dem erfolgreichen Wiederaufbau des Landes trotz schwierigster Lebensverhältnisse und massiver Traumata maßgeblich beteiligt. Sie haben sehr früh die Vokabeln Rache und Vergeltung aus ihrem Wortschatz und Handeln verbannt. Heute sind die Gliederungen des BdV lebendige Brücken in unsere mittel-osteuropäischen Nachbarländer. Zahllose positive Verbindungen haben sich daraus ergeben.

Das BdV-Präsidium erwartet von der Bundesregierung die zügige Realisierung der durch Gesetz im Dezember 2008 errichteten Bundesstiftung  „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“.

Insbesondere erwartet das Präsidium des BdV, dass die Bundesregierung sich durch Polen weder daran hindern noch erpressen lässt. Der in den letzten Tagen erkennbare unverhohlene Versuch seitens Polens, durch Druck auf die Bundesregierung auf personelle Entscheidungen eines deutschen Opferverbandes Einfluss zu nehmen, ist unerträglich für die Vertriebenen. Die Bundesregierung hat die Verantwortung, sich schützend auch vor diese Opferorganisation zu stellen.

Polen hat von deutscher Hand viel erlitten. Als Deutsche wissen wir um diese Verantwortung. Ein gemeinsamer Weg in die Zukunft ist aber nur möglich, wenn alle Betroffenen die Gräben der Geschichte verlassen und sich um Empathie bemühen.

Es ist bemerkenswert, dass kein anderes Land, aus dem die deutschen Bewohner nach dem Kriege vertrieben wurden, sich in derart unzumutbarer Weise in die Gestaltung einer innerdeutschen Angelegenheit eingemischt hat.

Quelle:
BdV-Pressemitteilung vom 17. Februar 2009, 12:30;
veröffentlicht unter: http://www.bdvbund.de/presse/index.php3?id=826

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum
________________________________
weitere Informationen:
PDF-Dateien:
BdV-NRW: Solidarität mit Erika Steinbach;
Nominierung von Erika Steinbach in den Beirat der Bundesstiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung"


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2009
 


Auf dem Irrweg vulgäre Sprüche Polen erpreßt ... scheitert Versöhnung? ... kam mit Hitler ... Pressionen ... ... Hand in Hand ... BdV fordert Ende ... SPD und Polen ... Merkel vertröstet ... Polens wahre Gründe Blockade aufgelöst Polen und die Furcht


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht