Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Datensammlung

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Polnische Soldaten stehen am 11. Mai 2018 in Formation in Zagan vor ihrer Verabschiedung nach Afghanistan. Bild: EPA
Polnische Soldaten stehen am 11. Mai 2018 in Formation in Zagan vor ihrer Verabschiedung nach Afghanistan. Bild: EPA

„Verteidigung des Staates“:
Polnische Armee sammelt Daten über Ausländer und Minderheiten.

Die Streitkräfte fordern offenbar in West- und Südwestpolen detaillierte Informationen von lokalen Behörden an. Der Generalstab rechtfertigt sich. Ein ehemaliger Verteidigungsminister spricht von einem „Skandal.“

Die polnische Armee hat ein Schreiben an mehrere lokale Behörden geschickt, in dem sie detaillierte Informationen über Ausländer und ethnische Minderheiten anfordert, die in deren Verwaltungsgebiet leben. Dies berichtete am Donnerstag der Radiosender RMF FM.

In der Brief, der an mehrere Kreisräte in West- und Südwestpolen geschickt wurde, fordert die Armee Daten „über die Situation von Personen mit einer anderen Nationalität als der polnischen“ an. Konkret will sie Informationen über deren „Anzahl, den Stand der Integration in die polnische Gesellschaft, ihren Lebensstandard und die Hauptprobleme und -Konflikte in ihren Wohnorten“. Außerdem fordert sie die Behörden dazu auf, die „offiziellen und inoffiziellen Anführer von Organisationen und Vereinen“ zu benennen, in denen Angehörige ethnischer Minderheiten zusammenkommen. In Polen gibt es auch eine anerkannte deutsche Minderheit.

In dem Schreiben wurden auch Informationen über die lokalen Medien in dem jeweiligen Gebiet angefordert sowie über „deren Anfälligkeit für Einflussnahmen unterschiedlicher Art“.

Der Generalstab erklärte zum Sinn der Aktion in dem Radiosender: „Die ständige Bereitschaft zur Verteidigung des Staates erfordert die Durchführung ständiger Studien und Analysen, die verschiedene Bereiche betreffen.“ Das Verteidigungsministerium hat sich noch nicht zu der Befragung geäußert.

Der ehemalige Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak (PO) kritisierte das Vorgehen und bezeichnete es als „Skandal.“
 

Quelle:
FAZ - Politik - 08.06.2018,
www.faz.net/aktuell/politik/polnische-armee-sammelt-daten-ueber-auslaender-und...

 

  Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum

Druckversion
  


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

 Diese Netzseite ist optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles
 


... Gefahr ... Wahlsonntag tönerner Triumph alte Gedanken ... bloß nicht auffallen kleinkariert ... Hindenburgstraße Brandanschlag Merkels Worte Frühjahrsseminar Datensammlung Aktion Weichsel Deutsches Erbe Büro in Görlitz Geschichtspolitik Polens Besatzer ? AFD-Stiftung draußen bleiben ... Donauschwaben Polen-Kritiker Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Archiv 2013 Archiv 2012 Archiv 2011 Archiv 2010 Archiv 2009 Archiv 2008 Archiv 2007 Archiv 2006 Vertriebenen-Union Mogelpackung Antifa Linksextremismus Zeitgeschichte English Section Section française


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 14. Oktober 2018

zur Feed-Übersicht