Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

politisches Urteil

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
„Justitia fiat pax!“
Triumpf Polens
Recht à la carte
zweite Klage läuft
Zeitzeugen
selektiv entschädigen
Unstimmigkeiten
Bis heute ungelöst
Richtungsweisend
Völkerrechtswidrig


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Preußische Treuhand kritisiert Menschengerichtshof

BERLIN. Die Vertriebenenorganisation Preußische Treuhand hat die Zurückweisung ihrer Entschädigungsklage durch den Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte scharf kritisiert.

„Es handelt sich dabei eindeutig um ein politisches Urteil“, sagte der Vorsitzende der Landsmannschaft Schlesien, Rudi Pawelka, der zugleich einer der Aufsichtsratsvorsitzenden der Preußischen Treuhand ist, gegenüber der JUNGEN FREIHEIT.

Der Gerichtshof hatte gestern eine Klage von 23 deutschen Vertrieben, die unter anderem wegen ihrer Vertreibung durch Polen im April 1945 eine Verletzung des Grundrechts auf Eigentum geltend gemacht hatten, als unzulässig zurückgewiesen.

Die Straßburger Richter verwiesen darauf, daß Polen die Europäische Menschenrechtskonvention erst 1994 ratifiziert habe. Klagen über Enteignungen im Jahre 1945 seien daher unzulässig. Zudem habe der polnische Staat zu jener Zeit weder rechtlich noch faktisch Kontrolle über die entsprechenden deutschen Gebiete gehabt.

Merkel und Tusk einer Meinung

Daher könne Polen auch nicht für die von den Klägern vorgebrachten Verletzungen des in der Menschenrechtskonvention verankerten Rechts auf Leben und des Verbots einer unmenschlichen Behandlung durch die Vertreibung belangt werden.

Sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hatten sich gestern positiv über die Entscheidung der Straßburger Richter geäußert. Während Merkel von einem „wichtigen Signal“ sprach,  bezeichnete Tusk die Abweisung der Klage als eine „gute Lösung“ für Deutschland und Polen. Das Problem habe damit nach Jahren „ein definitives Ende gefunden“.

Dem widersprach Pawelka ausdrücklich. Er kündigte an, die Preußische Treuhand werde erneut vor das Straßburger Gericht ziehen. Nun werde man Fälle aus den Jahren 1946 und 1947 vorbringen. Zu dieser Zeit habe Polen ohne Zweifel die Kontrolle über die entsprechenden deutschen Gebiete ausgeübt.

Quelle:
JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co., Nachrichten vom 10.10.2008,
http://www.junge-freiheit.de/Single-News-Display.154+M5a7c7616604.0.html

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum
_________________________________
weitere Informationen:
Rede des Sprechers der Landsmannschaft Ostpreußen,
Wilhelm v. Gottberg, beim Deutschlandtreffen 2008 in Berlin
;

Stellungnahme der Preußischen Treuhand zur Entscheidung des
Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) vom 7.10.2008
www.preussische-treuhand.org/de/Presse/PDF/Erkl-EGMR-23-10-2008.pdf;

Stellungnahme der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen in der Landsmannschaft Ostpreußen
zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)
www.Ostpreussen-NRW.de/Eigentum/aktuelles.htm;

Lars Seidensticker, Hambührener Ratsmitglied und Mitglied des Bundesvorstandes der Bürgerbewegung pro Deutschland demonstriert gegen polnische Menschenrechtsverletzungen.
Preußische Treuhand klagt weiter
www.news4press.com/Lars-Seidensticker-Hambuehrener-Ratsmitg_397573.html

Enteignung und Vertreibung aus Ostdeutschland im Schweizer Fernsehen!
Seidensticker stellt Beitrag des Schweizer Fernsehens richtig.

www.news4press.com/Niedersaechsischer-Menschenrechtspolitiker-Seidensticker-im-Interview...
Der Bericht des Schweizer Fernsehens (Autor: Thomas Vogel*) mit dem Titel "Häuserkampf" sowie die Anmoderation lassen erkennen, dass eine ausgewogene Berichterstattung nicht gewollt war.
Siehe: SF-Rundschau vom 15.10.2008:  www.sf.tv/sf1/rundschau/index.php?docid=20081015
*Thomas Vogel war auch Autor des Berichtes über das Deutschlandtreffen 2008
Siehe:
www.ostdeutsches-forum.net/Div/DT-Berlin-2008/SF-Tagesschau.htm

Die Bundesregierung: "Wichtiges Signal"
www.bundesregierung.de/nn_1264/Content/DE/Artikel/2008/10/2008-10-09-merkel-tusk.html;
Pressestatements von Bundeskanzlerin Angela Merkel
und dem polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk am 9. Oktober 2008
www.bundesregierung.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2008/10/2008-10-09-pk...;

Deutsches Presseecho:
Kein Erfolg für Klage der Preußischen Treuhand
www.focus.de/politik/ausland/polen-vertriebene-kein-erfolg-fuer-klage-der-preussischen...;
Preußische Treuhand scheitert vor Europäischem Gerichtshof
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,583252,00.html;
Steinmeier begrüßt Scheitern der Preußischen Treuhand
www.charivari.com/aktuell/meldungen/article/steinmeier-begruesst-scheitern-der-preussischen...;
Preußische Treuhand scheitert vor Gericht
http://www.sueddeutsche.de/politik/620/313527/text/;
Freude in Polen über Sieg vor Gerichtshof - Deutsche Vertriebene wollen jetzt in USA klagen
www.wiesbadener-kurier.de/politik/objekt.php3?artikel_id=3470636;

Die neue Normalität
www.welt.de/welt_print/article2708884/Die-neue-Normalitaet.html;

Ausländisches Presseecho:
Germany welcomes court ruling against refugees
www.earthtimes.org/articles/show/236265,germany-welcomes-court-ruling-against-refugees.html;
La Cour européenne rejette le recours d'expulsés allemands contre la Pologne
www.lemonde.fr/web/depeches/0,14-0,39-37233372@7-54,0.html;


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2008
 


... Swinemünde Gerichtsurteil Forderungen von 1922 Signal an Brüssel Massengrab entdeckt Bischof ein Spitzel? Kalter Krieg ... soll wieder zahlen politisches Urteil wenig Schutz Schilder erinnern ... Beschwerdeflut Kulturgüter Unterrichtsthema Hindenburg Kriegsverbrechen Freiheitsverständnis Akademischer Terror manipuliert Selbstbewußtsein Benesch-Dekrete Unstimmigkeiten Mogelpackung Dresden tilgt ... Kinder der Flucht Der Preis ... Kalte Enteignung Nur eine Nebenrolle Ein Blick zurück ...


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht