Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Identitätsfrage

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Volkszählung


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Bedrohliche Identitätsfrage
Volkszählung 2011 in der Republik Polen: Gefahr für die Zukunft der dortigen Deutschen
von Tobias Körfer

Von April bis Juni 2011 zählt die Republik Polen ihre Staatsbürger. Für die deutsche Volksgruppe stellt dieses Ereignis einen Prüfstein besonderer Art dar. Ihre Angehörigen müssen sich nunmehr nach jahrzehntelanger Unterdrückung deutlich bekennen. Sollten sie das nicht tun, wäre es ihnen nicht mal zu verübeln. Bekennende Vorbilder sind rar gesät, und die Bundesregierung nimmt ihre Obhutspflicht höchstens sehr diskret wahr.

Sollte die Zahl der offiziell erfassten Deutschen sinken, droht ein Dammbruch. Substanziell wie auch finanziell (staatliche Unterstützung) wäre aufgrund der ermittelten Zahlen mit drastischen Einschnitten zu rechnen.

In die mit ihrer Selbstfindung beschäftigten Reihen der Deutschen Oberschlesiens stößt jüngst massiv eine neue, sich jugendlich gebende und wohlfeil „europäisch“ argumentierende Gruppierung „schlesischer Autonomisten“, kurz RAS. Sie bringen interessante Aktionen zustande, übernehmen im ehemaligen Lager Zgoda öffentlichkeitswirksam das Gedenken an deutsche Opfer der Roten Armee und der polnischen Miliz in Oberschlesien, veranstalten „Autonomie-Märsche“ durch Kattowitz und verdrängen so die deutsche Volksgruppe nach und nach aus der öffentlichen Wahrnehmung.

Die Autonomisten stellen daher bei der Volkszählung eine Gefahr für die Deutschen dar. Nicht nur, weil ihre Ziele ambitioniert, doch aus innerpolnischen, rechtlichen Gründen illusorisch sind. Auch nicht bloß deshalb, weil sie der Bevölkerung ein politisches Produkt ohne realen Wert verkaufen. Vielmehr pflegt die „Bewegung“ neben Demonstrationen als zweites Markenzeichen eine ominöse „schlesische Nationalität“, die bei der diesjährigen Zählung offiziell angeben werden kann. Die RAS propagiert diese „Nationalität“ überaus raffiniert in verschiedenen Medien und gewinnt so junge Menschen für sich, die über ihre familiäre Herkunft hinaus nie die Möglichkeit hatten, durch die deutsche Muttersprache eine enge Bindung an die deutsche Kultur zu entwickeln. Auch deshalb, weil die vormalige Führung der Deutschen in der Republik Polen die Problematik der fehlenden deutschen Kindergärten und Grundschulen entgegen der Warnungen der Gesellschaft zur Unterstützung der Deutschen in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ost- und Westpreußen (AGMO e.V.) aus Bonn mindestens ignorierte und heute nicht die entscheidenden Schritte dahingehend zu unternehmen wagt. Der Humus fehlender Verwurzelung in der eigenen Kultur ist der Nährboden für Parolen der RAS.

Die vom Zeitgeist geleitete Dis-kussion vom „kulturell vielfältigen“ Schlesien, welches mit Hilfe einer Autonomie besser regiert werden könne, findet auch hierzulande allzu gedankenlose Rezipienten. Viele mögen der Idee eines „Europas der Regionen“ anhängen oder sich von der Überlegung, dass der Gegner ihres Gegners ihr Freund sei, leiten lassen. Doch greift diese Phrase zu kurz. Die Frage, wem es nützt, wenn die deutsche Volksgruppe in der Republik Polen durch das Erstarken der schlesischen Autonomisten bei der Volkszählung 2011 geschwächt würde, sollte gestellt werden.
 

Quelle:
Grafiken: Archivmaterial;
Text: Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt Ausgabe 09/11, 05.03.2011

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2011
 


Deutsche Opfer Geschichtswissenschaft Die Konservativen Bürgerliche Feigheit Sichtachse Anderthalb Stunden Sprachglosse Störung von Links Kein Sammelsurium Angekommen Gedenkkreuz ... Bundeswehrtradition Das Boot 2.0 Ilja Ehrenburg Ringen geht weiter Migrationshintergrund Fehlende Bindung Einheitsfeier Die PAZ auf Wikipedia Hakenkreuzattacke Kaczynski warnt ... Rückbenennung ... Kritik an Versendung Westpreußen-Museum Wahrheit und Dialog Hinweise ... Donauschwaben Buch zurückgezogen geeintes Europa Zeit großer Gesten im Landtag NRW Ehre in Paris Anbiedern "Fall Barbarossa" Hindenburgplatz 17. Juni 1953 Landerwerb Tschechische Politiker Defizite erkennen Polnischstämmige Steinbach fordert ... Pendelschlag ... Westerwelle gedenkt UN-Menschenrechtsrat Stolperfalle Bodenreform CDU verteidigt ... Wolfskinder der 8. Mai ... The Soviet Story neuer Dokumentarfilm Neue Menschlichkeit Sudetendeutsche ... Missdeutung Schlesische Jugend Historisierung Verunglimpfung Grenzstreit Macht siegte ... Miegel-Denkmal Preußen mißbraucht Identitätsfrage »Aufwachen!« Schicksalsjahre Preussenverbot Gedenktafel zerstört Die Bomber Klageabweisung Raubgut zurück Die Stadt Plana ... mangelnde Aufarbeitung Gier der Popen Eindeutigkeit tut not sanierte Kirchen Verdienstorden Entschädigung Benesch-Dekrete ... 48.000 Tote ... ? Neues Massengrab Reichsgründung 1871 Heiße Kartoffel Herzenskälte


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht