Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Ringen geht weiter

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
akademische Wüste?


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Weigand zu Gast in Oldenburg
Ringen um Lehrstuhl in NRW geht weiter

Der Landesvorsitzende der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) der CDU Nordrhein-Westfalen, Michael Weigand, ist in Oldenburg mit dem Direktor des dortigen Bundesinstitutes für die Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Prof. Dr. Matthias Weber, zusammengetroffen. Zentrales Thema des Gedankenaustausches war erneut die Wiederbelebung der geschlossenen Lehrstühle zur Vertreibungs- und Vertriebenengeschichte in Nordrhein-Westfalen. In den vergangenen Jahren waren die beiden letzten Lehrstühle im bevölkerungsreichsten Bundesland in Dortmund (2005) und Düsseldorf (2008) nicht neu besetzt worden.

Der 34jährige Historiker Weigand und Weber waren bereits mehrfach bezüglich dieser Thematik in Kontakt. Dieses Mal fand das Gespräch erstmals im Bundesinstitut in Oldenburg statt. Konkreter Anlass dieses Treffens war die Besetzung zweier ausgeschriebener Juniorprofessuren in diesem Sommer. Aus insgesamt zwölf Bewerbern wurden mit Hochschulen in Tübingen und Berlin allerdings zwei nicht nordrhein-westfälische Standorte ausgewählt. Weigand zeigte sich aufgrund dieser Entwicklung enttäuscht: „Wir hatten uns aus nordrhein-westfälischer Sicht zumindest die Wiedereinrichtung eines Standortes wenigstens als Juniorprofessur erhofft. Leider gab es nur eine Bewerbung aus NRW, und die schien qualitativ nicht an die beiden siegreichen Universitäten heranreichen zu können.“ Es bleibe dabei, dass im bevölkerungsreichsten Bundesland mit einem Bevölkerungsanteil mit Vertriebenenwurzeln von ungefähr 30 Prozent mindestens zwei Lehrstühle zur Grundausstattung von Forschung und Wissenschaft gehörten.

Dennoch zog der OMV-Landesvorsitzende aus dem Gespräch ein gutes Fazit: „Professor Weber kennt und erkennt die Problematik der fehlenden Lehrstühle in NRW. Er versucht wirklich alles, was in seinen Möglichkeiten liegt, um diesen Mangel durch kreative Ideen auszugleichen. Allerdings müssen dazu die hiesigen Universitäten auch ihrerseits einen Beitrag leisten und nicht nur die Hände in den Schoß legen und abwarten.“ Man könne von Politik und Verwaltung nicht erwarten, dass diese die Mittel zur Verfügung stellen und alles Weitere arrangieren. Die Universitäten hätten spätestens seit dem Hochschulfreiheitsgesetz eine eigene Verantwortung wahrzunehmen, der sie in diesem Punkt in NRW nicht nachkämen. Weigand versprach, mit seinen Mitstreitern aus OMV und Bund der Vertriebenen weiter an einer Lösung dieses wichtigen Problems zu arbeiten.

Quelle:
OMV NRW, Presseinformation 06/2011, 01.09.2011 / 18.10.2011,
http://www.omv-nrw.de/200808042/aus-der-region/meldung-1.html

 

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2011
 


Deutsche Opfer Geschichtswissenschaft Die Konservativen Bürgerliche Feigheit Sichtachse Anderthalb Stunden Sprachglosse Störung von Links Kein Sammelsurium Angekommen Gedenkkreuz ... Bundeswehrtradition Das Boot 2.0 Ilja Ehrenburg Ringen geht weiter Migrationshintergrund Fehlende Bindung Einheitsfeier Die PAZ auf Wikipedia Hakenkreuzattacke Kaczynski warnt ... Rückbenennung ... Kritik an Versendung Westpreußen-Museum Wahrheit und Dialog Hinweise ... Donauschwaben Buch zurückgezogen geeintes Europa Zeit großer Gesten im Landtag NRW Ehre in Paris Anbiedern "Fall Barbarossa" Hindenburgplatz 17. Juni 1953 Landerwerb Tschechische Politiker Defizite erkennen Polnischstämmige Steinbach fordert ... Pendelschlag ... Westerwelle gedenkt UN-Menschenrechtsrat Stolperfalle Bodenreform CDU verteidigt ... Wolfskinder der 8. Mai ... The Soviet Story neuer Dokumentarfilm Neue Menschlichkeit Sudetendeutsche ... Missdeutung Schlesische Jugend Historisierung Verunglimpfung Grenzstreit Macht siegte ... Miegel-Denkmal Preußen mißbraucht Identitätsfrage »Aufwachen!« Schicksalsjahre Preussenverbot Gedenktafel zerstört Die Bomber Klageabweisung Raubgut zurück Die Stadt Plana ... mangelnde Aufarbeitung Gier der Popen Eindeutigkeit tut not sanierte Kirchen Verdienstorden Entschädigung Benesch-Dekrete ... 48.000 Tote ... ? Neues Massengrab Reichsgründung 1871 Heiße Kartoffel Herzenskälte


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht